NEWS

Sommertrainingscamp Ushuaia 2018

Das erste Schneecamp der neuen Saison hat sich mehr als nur ausgezahlt.

Mitte August ging es für mich und meine Trainingsgruppe ins argentinische Ushuaia zum ersten Schneecamp der neuen Skisaison. Knapp 3 Wochen lang konnten wir unheimlich wertvolle Trainingstage für uns gewinnen. Für mich war es auch das erste Mal, dass ich meine Skier auf einem anderen Kontinent anschnallte. Die malerische Landschaft rund um das Skigebiet von Cerro Castor war ein ganz besonderes Erlebnis für mich.

Neben dem Hauptfokus auf dem Riesentorlauf wurden auch ein paar Super-G-Einheiten sowie Sprungtrainings bei traumhaftem Wetter und optimal präparierten Pisten absolviert. Ein besonderer Dank gilt an dieser Stelle den ÖSV-Coaches, welche sich mächtig ins Zeug legten und absolute Top-Trainingsbedingungen für uns schufen.

Die günstigen südamerikanischen Flugverbindungen nutzte ich im Anschluss an das Trainingslager gemeinsam mit meiner Zimmerkollegin Elisabeth Kappaurer für einen einwöchigen Aufenthalt im brasilianischen Rio de Janeiro, um meine Kitesurf-Skills zu verbessern und Sonnenstunden für den langen bevorstehenden Winter zu tanken.

Apropos Flüge: 14 Stunden durchgehende Flugzeit waren für mich aufgrund meiner Flugangst eine ordentliche Herausforderung, die ich nun jedoch endlich überwinden konnte.

Das erste Schneecamp der Saison hat sich also nicht nur trainingstechnisch mehr als nur ausgezahlt. Killington ich komme! 😉

Eure July

 

 

Scroll to top